Mariae Geburt, Rottenbuch

aufgenommen vom 11.04. – 13.04. 2018, Canon EOS 7D, MII EF 16-35mm, L II USM 1:1,2, F/11,HDR ISO 800 und dem Pixplorer

Vom 11.04. – 13.04. 2018  habe ich die Möglichkeit  bekommen eine erste Fotoreihe in diesem Prachtbau durchzuführen. Der Maler Matthäus Günther, 1705 – 1788, malte nicht nur die Fresken dieser Kirche sondern auch von

„Mariae Himmelfahrt“ in Markt Indersdorf. Siehe unten. Derzeit entsteht hier eine ebenso ausführliche virtuelle Führung wie  weiter unten in der Markt Indersdorfer Kirche.

Nach Fertigstellung werden diese Kirchen gegenübergestellt um die Ähnlichkeit besser zu verstehen und zu erleben.

6 comments on “Mariae Geburt, Rottenbuch

  • Völlig unverhofft stossen wir, zwei Reisende in Oberbayern, im Pfaffenwinkel auf die professionelle Ausführung der digitalen Aufbereitung ganzer Kirchen und Klöster. Dieser Prozess und der damit durch die Kirche unternommene Versuch, Kirche ans Volk zu bringen haben uns schwer beeindruckt. Nur schon wie der Fotografier-Roboter friedlich vor sich hinsurrte in der mächtigen Kirche Mariä Geburt zu Rottenbuch war für uns komplettes Neuland. Als wir dann noch aus dem Mund des EDV-Spezialisten T. Hlozanek einige Details zur Datenverarbeitung erfahren durften, war dies eine immense Bereicherung eines ohnehin schon erfahrungsreichen Tages zwischen mehreren Kirchbesuchen und Seespaziergang. Danke für diesen tollen Einblick

  • enjoy what yoս guys arе up too. Thiѕ sort of clever work and coverage!

    Keep up the terrific workѕ guys I’ve included yоu guys to
    blogroll.

  • Hallo Herr Hlozanek,
    es ist echt super geworden – eine würdige Präsentation für unsere einmalige Pfarrkirche! Auch für Einheimische neue Einblicke. Danke.

    • Hallo Hr. Bögle,

      besonders Ihr Lob und das Lob vom Pfarrer Fegg bereiten mir große Freude. Vielen Dank. Genau das war mein Ziel, diese pfrachtvolle Kirche mit neuer Technik zu päsentieren.
      Wir haben erst die erste Etappe erreicht, ich habe noch ein paar Ideen, die ich in Rottenbuch noch gerne umsetzen würde.
      Viele Grüße

  • Grüß Gott Herr Hlozanek,

    vielen herzlichen Dank für ihre Arbeit. Ich habe nur mal einen kleinen Rundblick gemacht, es ist sehr sehr gut geworden. Es macht Freude, sich die Kirche virtuell anzusehen. Sie haben sich so viel Arbeit und Mühe gemacht. Wir danken Ihnen sehr herzlich.

    Herzlichen Dank und viele Grüße

    Josef Fegg
    Leiter des Pfarrverbandes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.